Inhalt

Pflegegrad 1,2,3,4,5 beantragen
Widerspruch gegen Pflegegrad
Klage gegen Pflegegrad
MD / MDK Pflegebegutachtung
MEDICPROOF Begutachtung

Pflegegrad beantragen

Einen Pflegegrad beantragen und erhalten bedeutet, dass eine Pflegebedürftigkeit der betroffenen Person vorliegen. Nur wer einen Antrag auf Pflegegrad stellt und erhält, bekommt Geld und Leistungen von der Pflegekasse. Nachdem Du einen Antrag auf Pflegegrad gestellt hast, sendet Dir die Pflegekasse Formulare zu. Diese Formulare unterscheiden sich je nach Pflegekasse. Hast Du die Antragsformulare ausgefüllt und an die Pflegekasse zurückgesendet, teilt Dir ein Gutachter des Medizinischen Dienstes (MD) einen Termin zur Pflegebegutachtung mit.  Bei Privatversicherten erfolgt dies durch das Unternehmen MEDICPROOF. Nach der Begutachtung erhältst Du einen schriftlichen Bescheid über den Dir zugewiesenen Pflegegrad.

Widerspruch gegen Pflegegrad

Hast Du einen Antrag auf Pflegegrad gestellt erhältst Du nach Deiner Pflegebegutachtung den Bescheid über Deinen Pflegegrad. Je höher Dein Pflegegrad, desto höher schätzt der Gutachter die Einschränkungen Deiner Selbstständigkeit ein und desto mehr Pflegeleistungen erhältst Du. Aus diesem Grund ist eine falsche Einschätzung des Pflegegrades als auch eine Ablehnung nachteilig für Dich. Dagegen kannst Du einen Widerspruch einlegen. Die Pflegeleistungen dienen dazu Deine Selbstständigkeit zu erhalten und Einschränkungen aufgrund der Pflegebedürftigkeit auszugleichen. Ungenügende oder ausbleibende Pflegeleistungen, nachdem Du einen Antrag auf Pflegegrad gestellt hast, aufgrund einer falschen Pflegebegutachtung stehen einem eigenständigen Leben nach individuellen Wünschen im Weg.

Klage gegen Pflegegrad

Du möchtest einen Pflegegrad, aber Dein Antrag wurde trotz Widerspruch abgelehnt oder falsch eingestuft? Dann kannst Du innerhalb von vier Wochen nach Eingang des rechtsmittelfähigen Bescheides Klage gegen Pflegegrad bzw. das Ergebnis einreichen. Bei einer Klage gegen das Sozialgericht klagst Du (der Versicherte) als Kläger gegen den Beklagten (Deine Krankenkasse etc.).

MD / MDK Pflegebegutachtung

Der „Medizinischer Dienst“ (MD; früher MDK) fungiert als sozialmedizinischer Beratungs- und Begutachtungsdienst. Hast Du einen Antrag auf Pflegegrad gestellt, wird für alle gesetzlich Krankenversicherten die MD / MDK Pflegebegutachtungen durch. Aufgrund der Begutachtung erhältst Du Deinen Pflegegrad.

MEDICPROOF Begutachtung

MEDICPROOF ist das Tochterunternehmen des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband). Dieser prüft als MEDICPROOF GmbH, ob bei Privatversicherten eine Pflegebedürftigkeit vorliegt. Und wenn ja, welchem Pflegegrad der Versicherte zuzuordnen ist. Die MEDICPROOF-Begutachtung ist für alle privat Krankenversicherten.